Management, mit einem agilen Mindset, ist in der Softwareentwicklung zuerst populär geworden. Das Agile Manifest schreibt Individuen und Interaktionen mehr Wert zu als Prozessen und Tools.

Damit Teams selbstbestimmt und selbstorganisiert arbeiten können, wird von dem Management (Teamleiter, Abteilungsleiter, Entwicklungsleiter, Geschäftsführer u.ä.) eine unterstützende und dienende Führung erwartet und keine klassische mit Kommando und Kontrolle. Dies erfordert eine grundsätzlich andere Haltung. Die große Frage die hier aufkommt ist, welche Methoden dafür verwendet werden können.

Das Management eines Unternehmens (CxO) braucht Hilfsmittel, um die strategische Ausrichtung des Unternehmens bis auf Teamebene umzusetzen, auch bei agiler Führung..

Vor allem ScrumMaster und Prozess Coaches profitieren von einem Methodenkoffer. Jedes Teammitglied in einem agilen Team kann diese Methoden vorschlagen und einbringen.

Der agile Methodenkoffer enthält Vorschläge verschiedene Methoden, die sich bei der täglichen Arbeit mit agilen Teams bewährt haben. 

  1. Warum-Entwurf: Was treibt uns an.
  2. Team-Mitglieder-Förderung: Wie motiviert sich der Einzelne.
  3. Team-Bonus-Gewähren: Umgang mit Boni.
  4. Slack: Innovation durch Autonomie.
  5. Executive-Meeting: Transparenz für Team und Management.
  6. Scrum-Ernst-Nehmen: Committment zu Scrum.
  7. Management-Charta: Vereinbarungen treffen und halten.
  1. Bonus-Reise: Team verteilt Bonus selbst
  2. Team-Charta: Team legt eigene Spielregeln fest
  3. Warum-Entwurf: Übers Ziel hinaus
  4. Elevator-Pitch: Multidisziplinär und doch Spezialist
  5. Vorstellungsrunde: Teamkollegen kennenlernen
  6. Paarprogrammierung: Pair-Programming
  7. Lobrede: Nix gesagt ist nicht gelobt genug
  8. Spielregeln-Check: Halten wir die Regeln des vereinbarten Frameworks ein?
  9. Selbstorganisations-Check: Sind noch alle Mann/Frau an Board?
  10. Impediment Hunting: Wie räumen wir unsere Hindernisse aus dem Weg?